Köln - Fortuna Düsseldorf hat die Möglichkeit mit einem Sieg bei SpVgg Greuther Fürth den Abstand auf die direkten Abstiegsränge zu vergrößern. Arminia Bielefeld und der 1. FC Kaiserslautern, sowie der 1. FC Union Berlin und 1. FC Heidenheim liefern sich zeitgleich Duelle der Tabellennachbarn. Die Vorschau auf die Sonntagssschicht des 30. Spieltags in der 2. Bundesliga:

SpVgg Greuther Fürth - Fortuna Düsseldorf

Das Kleeblatt machte letzte Woche beim Auswärtssieg in München die 40-Punkte-Marke rund und ist damit so gut wie durch im Kampf um den Klassenerhalt. Zurücklehnen tut man sich im Frankenland aber nicht. "Im Vorbeigehen und mit Hacke, Spitze, eins, zwei, drei wird das nicht funktionieren", so Coach Stefan Ruthenbeck vor dem Spiel gegen die Fortunen.

Die Rheinländer belegen aktuell Platz 15 in der Tabelle und können mit einem Dreier den Abstand auf die direkten Abstiegsränge vergrößern. Die Konkurrenz aus München und Paderborn hat geschwächelt. Die Chance ist also groß, einen Big Point in Fürth zu landen. "Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem Kleinigkeiten entscheidend sein werden", erklärte Friedhelm Funkel.

Die Partie Fürth gegen Düsseldorf können Sie ab 13:15 Uhr hier im Liveticker verfolgen.

Hier geht's zu den Vorschaufakten>>>

© gettyimages / Bongarts

Arminia Bielefeld - 1. FC Kaiserslautern

Auf der Alm trrifft der Tabellen-13. auf den Tabellen-14. Die Arminen könnten mit einem Sieg an den Pfälzern vorbeiziehen. Das Polster auf den Tabellenkeller ist komfortabel, doch "wir sind noch lange nicht durch", betont Coach Norbert Maier. "Der Sieg in Sandhausen war natürlich wichtig für das Selbstvertrauen".

Auch Kaiserslautern sieht sich noch nicht gerettet. Das Hinrundenduell verloren die Roten Teufel daheim mit 2:0, man hat mit den Ostwestfalen also noch eine Rechnung offen. Die Historie spricht für die Lauterer: Die letzte Auswärtspleite beim DSC liegt fast 33 Jahre zurück. "Sie haben eine erfahrene, robuste und gestandene Mannschaft", schätzt FCK-Trainer Konrad Fünfstück den Gegner ein.

Die Partie Bielefeld gegen Kaiserlautern können Sie ab 13:15 Uhr hier im Liveticker verfolgen.

Hier geht's zu den Vorschaufakten>>>

1. FC Union Berlin - 1. FC Heidenheim

Auch in Berlin steigt ein Duell der Tabellennachbarn: Union hat als Achter nur einen Punkt Rückstand auf den Gast aus Heidenheim. Die Eisernen sind bestens drauf, feierten vergangene Woche eine klare 4:0 beim SC Paderborn und haben eine starke Serie weiter im Blick: Die Haupstädter haben die letzten fünf Heimspiele allesamt gewonnen. "Wir wollen natürlich den sechsten Dreier nachlegen", so Trainer André Hofschneider.

Der FCH hat mit dem Abstieg nichts mehr zu tun, weiß um die Schwere der Aufgabe. "Das ist ein dickes Brett, das wir bohren müssen", betont Chefcoach Frank Schmidt. Auch wenn es sportlich für die Heidenheimer um nicht mehr viel geht, heißt das Motto "Verlieren Verboten". Das letzte Duell gegen die Berliner ging verloren. Zeit für eine Revanche?

Die Partie Berlin gegen Heidenheim können Sie ab 13:15 Uhr hier im Liveticker verfolgen.

Hier geht's zu den Vorschaufakten>>>