Köln - Interessante Topdaten, kuriose Fakten und wissenswerte Historie - diese fünf Dinge gilt es am 5. Spieltag der 2. Bundesliga zu beachten.

1) Premieren-Spiele

Gleich zwei Begegnungen an diesem Spieltag gab es bisher noch nie: Der SV Darmstadt 98 und Erzgebirge Aue treffen in einem Pflichtspiel erstmals aufeinander, außerdem stehen sich RB Leipzig und Eintracht Braunschweig zum ersten Mal gegenüber. Die Sachsen hatten es in der Regionalliga Nord allerdings 2010/11 schon einmal mit der Braunschweiger Reserve zu tun.

2) Die schnelle Revanche 

Auch das Spiel 1. FC Heidenheim gegen Union Berlin gab es erst ein einziges Mal: Vor rund vier Wochen im DFB-Pokal. Der Aufsteiger bescherte den Berlinern gleich das bittere Erstrunden-Aus (2:1). Nun drängen die Mannen von Trainer Norbert Düwel auf eine schnelle Revanche.

3) Matmour liebt Frankfurt

Wenn der 1. FC Kaiserslautern am Freitag den FSV Frankfurt empfängt, dann freut sich vor allem Karim Matmour. Der Angreifer der Pfälzer war in seinen letzten beiden Partien gegen die Hessen (6:1 mit der Eintracht und 4:0 mit dem FCK) an sechs Toren beteiligt (vier erzielt, zwei Assists).

4) Alte Bekannte

Philipp Tschauner, der Keeper vom FC St. Pauli, gewann mit seinem Club alle fünf Zweitligaspiele gegen seinen Ex-Verein TSV 1860 München. Für die Löwen kam er von 2006 bis 2011 49 Mal in der 2. Bundesliga zum Einsatz.

5) Ramirez gegen Arbeitgeber

Das Spitzenspiel am Montagabend zwischen dem 1. FC Nürnberg und Fortuna Düsseldorf wird vor allem für Cristian Ramirez eine besondere Partie. Der Nationalspieler von Ecuador, der 16 Mal in der 2. Bundesliga für Düsseldorf aufgelaufen ist, ist derzeit von den Rheinländern an die Franken ausgeliehen.