Frankfurt - Zweitligist FSV Frankfurt hat sich die Dienste von Nestor Djengoue bis zum 30. Juni 2014 gesichert, optional kann er auch zwei weitere Jahre an den FSV gebunden werden. Der Defensivspieler kommt vom italienischen Erstligisten Chievo Verona.

In der letzten Saison trug Djengoue das Trikot des kroatischen Clubs NK Zagreb und absolvierte 22 Partien (ein Tor) in der ersten kroatischen Liga. Zuvor war der 1,88 Meter große Spieler von Chievo Verona an den AC Lumezzane ausgeliehen. Als Jugendspieler wurde der gebürtige Kameruner unter anderem bei Inter Mailand ausgebildet. Seit 7. Juli 2013 trainiert Djengoue mit der Mannschaft des FSV Frankfurt.

Stöver: "Junger, talentierter Spieler"



"Nestor ist ein junger, talentierter Spieler, der aber sicherlich noch Zeit benötigt und diese Zeit werden wir ihm für seine weitere sportliche Entwicklung geben", erklärte FSV-Geschäftsführer Sport Uwe Stöver.
Djengoue bekräftigte: "Ich fühle mich seit meinem Trainingseinstieg sehr wohl beim FSV Frankfurt. Meine Mitspieler haben mich hervorragend aufgenommen. Nun möchte ich weitere Schritte in meiner Karriere gehen und mir einen Stammplatz im Team des FSV erarbeiten."