Frankfurt - Der FSV Frankfurt hat Defensivspieler Dennis Cagara verpflichtet. Der 26-Jährige unterschrieb bei den Bornheimern einen Vertrag bis 30.06.2012 mit Option für ein weiteres Jahr.

Der Sohn eines philippinischen Vaters und einer dänischen Mutter absolvierte 43 Länderspiele für die dänischen Jugendnationalmannschaften (vier Tore) und zwei Länderspiele für die Philippinen. Für Hertha BSC Berlin kam Cagara in acht Partien in der Bundesliga zum Einsatz, für Dynamo Dresden spielte der Verteidiger 28 Partien (zwei Tore) in der 2. Bundesliga. In der dänischen Eliteliga verteidigte der Linksfuß 86 Mal (drei Tore).

"Dennis hat in unserem Trainingslager seine Qualitäten unter Beweis gestellt. Damit passt er optimal in unser Team und schließt die vakante Stelle auf der linken Verteidigerseite", so FSV-Cheftrainer Benno Möhlmann.

"Ich freue mich, für den FSV Frankfurt aufzulaufen. Durch die Trainingstage auf Mallorca konnte ich mich bereits in die Mannschaft einfinden. So bin ich auf das gemeinsame Ziel Klassenerhalt fixiert und sicher, dieses mit dem FSV erreichen zu können", erklärte Cagara.

Hickl kehrt zurück

Zudem kehrt Stefan Hickl nach einem halben Jahr bei Kickers Offenbach zum FSV Frankfurt zurück. Der Defensivallrounder wird vorerst für die U23 des FSV Frankfurt auflaufen. Hickl bekam von den Schwarz-Blauen einen Vertrag bis zum 30.06.2012.

Hickl absolvierte für den FSV Frankfurt bereits 33 Spiele in der 2. Bundesliga und 20 Partien (ein Tor) in der Regionalliga Süd für U23 des FSV Frankfurt. Er stieg 2007 mit den Schwarz-Blauen in die Regionalliga und im folgenden Jahr in die 2. Bundesliga auf. Für Kickers Offenbach lief der gebürtige Frankfurter in dieser Saison 15 Mal in der dritten Liga auf.

Zurück zu den Wurzeln

"Ich bin froh wieder beim FSV zu sein. Hier sind meine Wurzeln, hier hatte ich meine schönsten Erlebnisse im Fußball und hier sehe ich meine Zukunft", sagte Stefan Hickl nach der Vertragsunterschrift.

"Stefan kehrt nach einem halben Jahr wieder zurück und wird sich über die 2. Mannschaft für die 1. Mannschaft empfehlen wollen. Bei diesem Vorhaben werden wir ihn tatkräftig unterstützen", erklärte Uwe Stöver, Geschäftsführer Sport des FSV Frankfurt.