Frankfurt - Zweitligist FSV Frankfurt und Mittelfeldspieler Manuel Konrad haben das gemeinsame Arbeitspapier um ein Jahr bis zum 30. Juni 2014 verlängert.

Konrad kam vor drei Jahren von Drittligist Spvgg. Unterhaching mit der Erfahrung von 51 Drittligaspielen und vier Partien in der 2. Bundesliga für den SC Freiburg zum FSV. Seitdem absolvierte der 24-Jährige 57 Zweitligaspiele (zwei Tore) in schwarz-blau. In der laufenden Saison stand die Defensivkraft in annähernd jedem Spiel (Ausnahme: Gelb-Sperre am 18. Spieltag) in der Startelf und verpasste dabei lediglich zwei Spielminuten (beim 3:1-Sieg in Bochum).

"Leistungssprung vollzogen"



"Manuel Konrad hat sich in seiner Zeit beim FSV Frankfurt hervorragend entwickelt und besonders in dieser Saison einen entscheidenden Leistungssprung vollzogen. Er ist zu einer festen Größe in unserem Spiel herangereift. Wir freuen uns, dass wir auch in der kommenden Saison auf ihn bauen können", so FSV-Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver.

"Ich fühle mich sehr wohl beim FSV Frankfurt und genieße jede Minute, die ich auf dem Platz stehen kann. Die aktuelle Saison läuft hervorragend für die ganze Mannschaft und mich. Ich denke, dass wir in Zukunft noch weiter zusammenwachsen werden und freue mich daher schon auf die nächste Spielzeit ", sagte Konrad.