Frankfurt - Der FSV Frankfurt und Cheftrainer Benno Möhlmann verlängern ein weiteres Mal ihre Zusammenarbeit.

Der 60-Jährige unterzeichnete bei den Schwarz-Blauen erneut einen Einjahresvertrag bis zum 30.06.2016 mit Gültigkeit für die ersten beiden Bundesligen und geht damit im kommenden Sommer in seine fünfte Spielzeit mit dem FSV Frankfurt. Dies verkündete FSV-Geschäftsführer Finanzen, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit Clemens Krüger im Rahmen seiner Rede zum Neujahrsempfang des FSV Frankfurt.

"Wir als FSV Frankfurt sind hocherfreut, dass Benno Möhlmann auch in der kommenden Saison unser Cheftrainer bleibt. Unsere Zusammenarbeit zeichnet sich durch ein vertrauensvolles Miteinander und eine erfolgreiche Punkteausbeute aus. Benno Möhlmann ist für viele Übungsleiter ein Trainer-Vorbild, weil er ausgezeichnete Arbeit abliefert und die Mannschaft weiter entwickelt. Wir sind froh, dass er weiterhin in Diensten des FSV Frankfurt bleibt. Darüber hinaus repräsentiert er den FSV Frankfurt durch sein professionelles und bodenständiges Auftreten in herausragender Art und Weise", erklärte Uwe Stöver, Geschäftsführer Sport des FSV Frankfurt.

Seit Januar 2012 beim FSV

"Die Vertragsverlängerung zeigt, dass ich mit meinen Arbeitsbedingungen beim FSV Frankfurt, sprich die Voraussetzungen mit den handelnden Verantwortlichen, dem Umfeld und der Mannschaft, sehr zufrieden bin und damit auch ein Entwicklungspotential sehe, dass ich gerne mit unserer Mannschaft ausschöpfen möchte. Diese Ziele geben mir die Motivation, mit dem FSV Frankfurt in die fünfte Spielzeit zu gehen und auch in der nächsten Saison wieder einen Schritt weiter zu kommen", sagte Benno Möhlmann zur Vertragsverlängerung.

Möhlmann leitete sein erstes Training bei den Schwarz-Blauen am 4. Januar 2012. Er übernahm die Mannschaft nach 19 Spieltagen mit 14 Punkten auf dem Relegationsplatz zur 3. Liga. Bis zum Saisonende hievte der Fußball-Lehrer sein Team mit 35 Punkten auf Rang 13. In der Spielzeit 2012/13 – der ersten vollständigen mit Möhlmann an der Seitenlinie – erreichte er mit dem FSV Frankfurt den 4. Platz in der Abschlusstabelle der 2. Fußball-Bundesliga. Im letzten Jahr schaffte Möhlmann mit Rang 13 wieder den Klassenerhalt, auf dem gleichen Platz steht der FSV Frankfurt nun.

Benno Möhlmann ist mit 486 Zweitligaspielen als Trainer der Rekordhalter der 2. Fußball-Bundesliga. Zusätzlich stand er bei 137 Spielen als Trainer in der 1. Fußball-Bundesliga an der Seitenlinie. Als Spieler absolvierte er 255 Erstliga- und 187 Zweitligapartien und feierte 1988 mit Werder Bremen die Deutsche Meisterschaft. Insgesamt absolvierte Möhlmann 1065 Auftritte als Spieler und Trainer der 1. und 2. Fußball-Bundesliga. In dieser Statistik verzeichnen lediglich Otto Rehhagel (1088) und Friedhelm Funkel (1158) über mehr Einsätze.