In der Winterpause hat sich Henrich Bencik durch seine tolle Vorbereitung in die Stammelf des FSV Frankfurt zurückgespielt.

Beim Rückrundenauftakt gegen Rot Weiss Ahlen bildete er zusammen mit Neueinkauf Gennadi Blizniuk das Sturmduo.

Gegen Ahlen früh raus

Beim Spiel seines FSV Frankfurt am Freitag bei der TuS Koblenz (18 Uhr) ist der Slowake zum Zuschauen gezwungen. Bereits nach 22 Minuten musste er am Sonntag beim 4:0-Sieg gegen Rot Weiss Ahlen das Feld verlassen.

Ein Muskelfaserriss am rechten Oberschenkel verhinderte sein Weiterspielen. Bencik fällt damit rund zehn Tage aus.