Frankfurt/Main - Der FSV Frankfurt hat mit Innenverteidiger Tobias Henneböle und Rechtsverteidiger Alexander Ujma zwei ambitionierte Nachwuchsspieler aus der vereinseigenen U19 in den Lizenzspielerkader der 1. Mannschaft berufen. Beide Spieler erhalten einen Vertrag über ein Jahr zzgl. vereinsseitiger Option für eine weitere Saison.

Tobias Henneböle und Alexander Ujma wechselten zur Saison 2008/2009 zum FSV. Der 19-jährige Henneböle sowie der 18-jährige Ujma sind maßgeblich am Höhenflug der U19 der Bornheimer in der laufenden Saison beteiligt.

"Wir haben im Jahr 2011 das 'Jahr der Jugend' ausgerufen und sind stolz darauf, dass wir mit Alexander und Tobias zwei talentierte Spieler in den Lizenzspielerkader aufnehmen können. Die Spieler haben sich in den vergangenen Jahren im eigenen Leistungszentrum entwickelt und sollen nun behutsam an die Anforderungen der Profimannschaft herangeführt werden", freut sich Uwe Stöver, Geschäftsführer Sport des FSV Frankfurt, über die Neuzugänge aus den eigenen Reihen.