Frankfurt - Eintracht Frankfurt ist es mit Abschluss des Transferfensters am heutigen Mittwoch gelungen, mit Rob Friend einen weiteren Spieler zu verpflichten. Der 30 Jahre alte Kanadier unterschrieb einen Dreijahresvertrag und wechselt mit sofortiger Wirkung von Hertha BSC zur Eintracht. Über die Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

In beidseitigem Einverständnis hat Eintracht und Nikola Petkovic dagegen den bestehenden Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der 25-Jährige wechselt in sein Heimatland Serbien, zu Roter Stern Belgrad. Er hat dort einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Über weitere Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

"Fühlen uns jetzt gut gerüstet"

Friend spielte seit 2010 für die Berliner und bestritt in dieser Zeit 25 Spiele und schoss fünf Tore. Zuvor stand der 1,95 Meter große Kanadier bei Borussia Mönchengladbach drei Jahre unter Vertrag. In dieser Zeit absolvierte er 83 Pflichtspiele und erzielte dabei 28 Treffer. Vor seiner Zeit beim niederländischen SC Heerenveen (2006/07, 19 Spiele, 5 Tore) verbrachte der 30-Jährige eine Spielzeit beim norwegischen Moss FK (41 Spiele, 16 Tore) und zwei Jahre bei Molde FK (42 Partien, 15 Treffer).

Rob Friend spielt seit 2003 für das kanadischen Nationalteam. Er kommt auf 29 Länderspiele und zwei Treffer. "Mit den nun abgeschlossenen Transferaktivitäten haben wir den Wünschen des Trainers und des Sportdirektors entsprochen und fühlen uns gut gerüstet, das Ziel Wiederaufstieg zu erreichen", so der Vorstandsvorsitzende von Eintracht Frankfurt, Heribert Bruchhagen, zum Friend-Transfer.