Was lange währt, wird endlich gut: Neuzugang Branimir Bajic darf endlich für den MSV Duisburg spielen. Sportdirektor Bruno Hübner erhielt am Freitagnachmittag (23. Juli) die gute Nachricht von der FIFA, bei der der "Fall" seit einigen Tagen vorlag, nachdem Bajics bisheriger Verein Denizlispor die Freigabe verweigert hatte - mit der Begründung, Bajic habe seinen Kontrakt dort unrechtmäßig gekündigt.

Der Weltverband urteilte jetzt aber, dass bei Bajic alles seine Ordnung habe. Schon im Test am Samstag (24. Juli) bei VV St. Truiden (Anstoß 19:30 Uhr) kann der Innenverteidiger, der bei den "Zebras" die Rückennummer 25 trägt, damit zum Einsatz kommen.

"Das ist eine gute Meldung", atmete Trainer Milan Sasic auf, "ich freue mich, Branimir endlich einsetzen zu dürfen." Und auch der 30-jährige Routinier fiebert seinem ersten Einsatz entgegen: "Ich werde alles für den MSV geben, mich voll mit diesem Verein identifizieren."