Genau drei Wochen nach seiner Blinddarm-Operation hat Defensivmann Dajan Simac vom FSV Frankfurt gemeinsam mit Junior Ross seine erste Trainingseinheit absolviert. Nach einer halben Stunde Lauftraining hatte er keine Beschwerden. "Ich spüre lediglich einen leichten Druck, aber das ist normal", so Simac, der nach dem Lauf euphorisch sagte: "Ich habe mich darauf gefreut wie ein kleines Kind."

Auch Junior Ross war am Mittwoch erstmals wieder in Trainingskleidung am Frankfurter Volksbank Stadion unterwegs. Der 23-Jährige erlitt bei einem Zweikampf zum Ende der ersten Halbzeit des Spiels gegen den 1. FC Kaiserslautern (Endstand 1:1) einen Labrumriss an der rechten Schulter. Er freute sich genauso über seine ersten Schritte nach der schweren Verletzung: "Alles ist gut", gab er zu Protokoll und demonstrierte nebenbei, dass er nicht nur auf dem Trainingsplatz, sondern auch im Deutschunterricht sehr fleißig ist.