Frankfurt - Mathew Leckie, Offensivspieler des FSV Frankfurt, wurde am Samstag erfolgreich am rechten Daumen operiert. Der Eingriff erfolgte in der BG Unfallklinik Frankfurt durch Prof. Dr. Dr. Michael Sauerbier.

Der australische Nationalspieler hatte sich die Daumenverletzung am Dienstag bei einem Zusammenprall im Trainingslager in Bad Kreuznach zugezogen. Wie lange der 22-Jährige ausfällt, ist noch unklar.

"Wir sind froh, dass die OP noch in dieser Woche durchgeführt wurde und hoffen, dass er zeitnah wieder in das Trainings- und Spielgeschehen eingreifen kann", erklärte Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver.