Zweitligist FSV Frankfurt muss am Freitagabend (26. Februar) beim Spiel gegen den FC Energie Cottbus voraussichtlich auf die beiden Mittelfeldspieler Sead Mehic und Pekka Lagerblom verzichten.

FSV-Kapitän Mehic erlitt bei einem Sprung während des Aufwärmens vor dem Spiel gegen den Karlsruher SC kleine Muskelfaserrisse in der rechten Wade, konnte daher in der Partie nicht eingesetzt werden und fällt für circa zwei Wochen aus.

Lagerblom ist fraglich

Mehics Ersatzmann Lagerblom zog sich in der ersten Hälfte des Spiels eine Prellung im Bereich der Zwischenrippenmuskulatur zu. Er musste in der 41. Minute das Feld verlassen. Ob der Finne am Freitag beim Spiel gegen Cottbus auflaufen kann, ist fraglich.

"Dass nun beide defensive Mittelfeldspieler drohen auszufallen, ist ein Rückschlag für uns, den wir aber - genauso wie im Spiel gegen den Karlsruher SC - im Stande sind zu kompensieren. Nikolas Ledgerwood hat seine Aufgabe am Sonntag hervorragend erfüllt", erklärte Uwe Stöver, Leiter Sport des FSV Frankfurt.