Malaguf - Der FSV Frankfurt hat sein erstes Testspiel im Jahr 2011 gewonnen. Gegen Drittligist Atletico Baleares siegte die Mannschaft von Cheftrainer Hans-Jürgen Boysen im Leichtathletikstadion von Magaluf mit 2:1 (0:0). Die Treffer für den FSV Frankfurt erzielten Jaouhar Mnari per Handelfmeter und Aziz Bouhaddouz.

"Die Mannschaft hat sich sehr gut präsentiert, schnell und geradlinig gespielt. Dadurch haben wir uns viele Chancen herausgespielt, aber diese nicht genutzt. In der Defensive hat das Team wenig zugelassen. In der zweiten Halbzeit haben wir viel durchgewechselt. Nichtsdestotrotz konnten wir den Druck durch unser Kombinationsspiel aufrecht erhalten. Nach dem Rückstand haben wir das Spiel verdient zu unseren Gunsten gedreht. Das war ein interessanter und aufschlussreicher Test, mit dem ich sehr zufrieden bin", erklärte Boysen nach dem Spiel.

Mölders kommt nach

Stürmer Momar N Diaye musste nach zwanzig Minuten aufgrund eines Zusammenpralls mit dem gegnerischen Torhüter ausgewechselt werden. Er erlitt eine Schnittwunde am rechten Auge, kann aber in den nächsten Tagen wieder am Trainingsbetrieb teilnehmen.

Die Partie fand im Rahmen des Trainingslagers auf Mallorca (2 .- 9. Januar) statt. Am Donnerstag steht der FSV im zweiten Testspiel dem Viertligisten CD Santanyi gegenüber, Anpfiff ist um 16 Uhr. Dann könnte auch Angreifer Sascha Mölders wieder mitwirken, der am Mittwoch nach Mallorca fliegt und zur Mannschaft stößt.

FSV Frankfurt, erste Halbzeit: Klandt - Christian Müller, Schlicke, Gledson, Konrad - Mnari, Cinaz - Sven Müller, Gjasula, Fillinger - N Diaye (20. Cidimar).

FSV Frankfurt, zweite Halbzeit: Klandt - Stein, Hickl, Schulz, Theodosiadis - Gallego, Mnari, Dahlén, Schneider - Bouhaddouz, Cidimar.

Tore: 0:1 (51. Min.), 1:1 Mnari (65. Min., Handelfmeter), 2:1 Bouhaddouz (68. Min.)