2. Bundesliga

Der 1. FC Nürnberg gewinnt bei Fortuna Düsseldorf

whatsappmailcopy-link

Der 1. FC Nürnberg hat am Freitagabend des 20. Spieltags in der Tabelle - zumindest über Nacht - fünf Plätze gutgemacht. Durch das 1:0 (1:0) bei Fortuna Düsseldorf kletterte der Club auf Rang vier. Lino Tempelmann erzielte bereits in der 2. Minute das Tor der Partie.

Bundesliga Match Facts

Alle Infos zur bevestor Virtual Bundesliga!

Es war die erste Szene des Spiels: Tempelmann hatte sich dem Strafraum halblinks genähert und abgeschlossen, vom linken Fuß seines Mitspielers Nikola Dovedan abgefälscht landete der Ball im Tor - bereits Tempelmanns vierter Saisontreffer, dazu kommen sogar noch drei Torvorlagen. Nur vier Minuten später hätte der Leihakteur des SC Freiburg sogar den Doppelpack schnüren können, scheiterte vom Fünfmeterraum nach starker Dovedan-Rücklage aber an Düsseldorfs Schlussmann Florian Kastenmeier.

Der Club darf jubeln - Sportfoto Zink / Daniel Marr via www.imago-images.de/imago images/Zink

Narey und Bozenik verpassen den Ausgleichstreffer - Schindler das 2:0

Aus dem Nichts wäre fast der Ausgleich geschehen. Nach einem langen Pass hatte Khaled Narey die Kugel bärenstark angenommen und sich auf links gelegt, fand jedoch aus kurzer Distanz in Nürnbergs Torwart Christian Mathenia seinen Meister (13.). Nach und nach legte die Fortuna, bei der Andre Hoffmann nach langem Ausfall wegen einer Halswirbelsäulenverletzung direkt in der Startelf sein Comeback feierte, weiter zu. Kastenmeier hatte mit einem tollen Abschlag aus der Hand Shinta Appelkamp geschickt, bei dessen Querpass fehlte Robert Bozenik lediglich sehr wenig für das 1:1 (35.). Edgar Prib schoss etwas über das Tor (36.). Kurz vor dem Pausenpfiff parierte Mathenia noch einen flachen Bozenik-Abschluss (45.).

Etwas verpasst? #F95FCN im Liveticker nachlesen

Nach Wiederanpfiff hätte der FCN beinahe nachgelegt: Mats Möller Daehli hatte eine Ecke von der rechten Seite in die Mitte geschlagen, den Kopfball von Christopher Schindler wehrte Kastenmeier noch an die Latte (54.). Auf der anderen Seite prüfte Appelkamp Mathenia mit einem flachen Torschuss (70.).

Nürnberg nächste Woche gegen den Letzten

Erneut Appelkamp wurde innerhalb des Sechzehners von einem Gegenspieler geblockt (78.). In der Schlussphase wollten die Gastgeber den Ausgleich, konnten sich aber keine klaren Chancen mehr erspielen.

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

F95 bleibt durch die Niederlage zumindest bis zu den verbleibenden Duellen des Wochenendes 14., könnte allerdings noch überholt werden. Am nächsten Spieltag bietet sich den Rheinländern am Sonntag bei Holstein Kiel die Möglichkeit zur Wiedergutmachung. Die Franken empfangen bereits am Freitag Schlusslicht FC Ingolstadt 04.