Ottensheim - Der FSV Frankfurt hat im ersten Testspiel des Trainingslagers in Österreich 2:2 (1:2) gegen den tschechischen Europa-League-Qualifikanten FK BAUMIT Jablonec gespielt.

Dabei machte der FSV als erstes von sich reden: Nach jeweils einer Torchance auf beiden Seiten sowie einer Hitzeunterbrechung durch Schiedsrichter Daniel Kern erzielte Mario Engels die 1:0-Führung. Nach einem langen Ball von Marc Kruska tauchte der Offensivspieler allein vor dem gegnerischen Tor auf, vom tschechischen Abwehrspieler Marek Kysela prallte Engels Schuss ins Tor.

Jablonec aber schlug umgehend zurück: Zuerst landete ein Eckball mustergültig auf dem Kopf von Vit Benes zum Ausgleich, dann konnte Nermin Crnkic nach einem Steilpass allein vor André Weis die Partie drehen. Halbzeitstand: 1:2.

Zur Halbzeitpause wechselte FSV-Cheftrainer Tomas Oral komplett durch. Mit Erfolg: Nach etwas mehr als einer Stunde und einigen guten Gelegenheiten war es Neuzugang Fanol Perdedaj, der den schön anzusehenden Ausgleich erzielte. Einen langen Pass von Lukas Gugganig legte sich Perdedaj volley am Gegenspieler vorbei, um dann frei vor dem Tor nur noch zum 2:2 einschieben zu müssen.

FSV 1. Halbzeit: Weis – Barry, Beugelsdijk, Oumari, Schmidtgal – Engels, Kruska, Rolim, Epstein – Kapllani, Dedic

FSV 2. Halbzeit: Pirson – Huber, Gugganig, Ballas, Bittroff – Mangafic, Hornschuh, Perdedaj, Golley – Kebe, Park

Tore: 1:0 Engels (31.), 1:1 Benes (33.), 1:2 Crnkic (35.), 2:2 Perdedaj (67.)

++ Hitzeschlacht gegen Euro-Qualifikanten ++FSV mit 2:2 gegen tschechischen Europa-League-Anwärter

Posted by FSV Frankfurt 1899 e.V. on Samstag, 4. Juli 2015