Nach Rücksprache mit den Ärzten und Physiotherapeuten des FC St. Pauli wird Mittelfeldspieler Filip Trojan noch ein paar Tage ein dosiertes Lauftraining absolvieren, ehe er spästestens am Montag wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen wird.

"Die Ärzte haben mich davon überzeugt, dass es Sinn macht, gerade jetzt in der Länderspiel-Pause, noch ein, zwei Tage dosiert zu trainieren, um die Adduktorenzerrung wirklich gänzlich auszukurieren und danach wieder voll angreifen zu können", so Trojan.