Paderborn - Eine weitere Verstärkung für die Defensive hat der SCP für die Saison 2012/2013 verpflichtet. Vierter Neuzugang der Paderborner ist Tobias Feisthammel, der beim Bundesligisten VfB Stuttgart ausgebildet wurde und zuletzt für den Zweitligisten Alamannia Aachen am Ball war. Der 24-jährige Innenverteidiger hat einen Zweijahresvertrag in Paderborn unterzeichnet.

Feisthammel (188 cm groß, 75 kg schwer) kam über den TuS Metzingen und den SSV Reutlingen im Sommer 2002 zum VfB Stuttgart, dem er acht Jahre lang die Treue hielt. Dort hatte er auch seine ersten 46 Einsätze im Profibereich, und zwar im Nachwuchsteam in der 3. Liga. Auf dem Tivoli avancierte Feisthammel zum Stammspieler in der 2. Bundesliga, in zwei Spielzeiten brachte er es auf 60 Einsätze und vier Tore. In der gerade abgelaufenen Saison war er in 29 Spielen dabei, in denen er drei Treffer erzielte.

"Potenzial zur Weiterentwicklung"



"Obwohl er noch recht jung ist, ist Tobias ein gestandener Innenverteidiger mit reicher Zweitliga-Erfahrung. Er ist auch deshalb wertvoll für uns, weil er noch Potenzial zur Weiterentwicklung hat", freut sich Chef-Trainer Roger Schmidt über den gelungenen Transfer. Manager Sport Lizenzspieler Michael Born fügt hinzu: "Wir hatten sehr angenehme Gespräche und sind froh, dass Tobias sich für Paderborn entschieden hat."

Vor Feisthammel hatte der SCP zur neuen Saison mit Tobias Kempe (Erzgebirge Aue, Mittelfeld), Patrick Ziegler (SpVgg Unterhaching, Abwehr) und Mario Vrancic (Borussia Dortmund, Mittelfeld) bereits drei weitere junge Spieler verpflichtet, die in Paderborn den nächsten Karriereschritt machen wollen.