Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern hat den offensiven Mittelfeldspieler Karim Matmour für zwei Jahre unter Vertrag genommen. Der Franco-Algerier wechselt ablösefrei von Eintracht Frankfurt in die Pfalz.

Der 27-Jährige wurde beim ASPV Straßburg und Racing Straßburg ausgebildet. In der 2. Bundesliga absolvierte er bisher 107 Spiele (16 Tore) für den SC Freiburg und Eintracht Frankfurt. In der Bundesliga war er in 101 Begegnungen aktiv und erzielte bisher fünf Treffer. Matmour ist algerischer Nationalspieler. In aktuell 30 Einsätzen für sein Heimatland konnte er zwei Tore erzielen.

"Es ist für mich eine Ehre, für einen Verein wie den FCK spielen zu dürfen. Ich kenne natürlich das Stadion, den Verein, seine Geschichte und seine ganz besonderen Fans aus einigen Spielen mit anderen Mannschaften – es ist immer beeindruckend, hier aufzulaufen. Ich werde alles und mehr geben, um mit dem FCK erfolgreich zu sein", freute sich Matmour über seinen Wechsel zu den "Roten Teufeln".