Knapp eine Woche vor dem Heimspielauftakt des 1. FC Kaiserslautern gegen den 1. FC Nürnberg (Montag, 25. August 2008, Anpfiff: 20:15 Uhr im Fritz-Walter- Stadion) waren die "Roten Teufel" auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv.

Gleich zwei Neue für die FCK-Offensive wurden am Dienstag verpflichtet. Vom aktuellen Bundesliga-Tabellenführer 1899 Hoffenheim kommt Dragan Paljic.

Ersatz für Simpson

Der offensive Mittelfeldspieler unterschrieb bei den Pfälzern einen Drei-Jahres-Vertrag und bekommt die Rückennummer 20.

"Da wir nicht wissen, wann Josh Simpson wieder hundertprozentig einsetzbar sein wird, mussten wir auf seiner Position dringend etwas tun. Dass wir mit Dragan Paljic einen Spieler bekommen, der seinen Anteil am Aufstieg der Hoffenheimer hatte, freut uns natürlich besonders", erklärte FCK-Vorstandsvorsitzender Stefan Kuntz.

Sasic hoch zufrieden

Für eine Saison ausgeliehen wurde Sidney Sam vom Bundesligisten Hamburger SV. Der 20-Jährige soll ebenfalls die Offensive verstärken. Beim FCK ist für Sam das Trikot mit der Nummer 8.

FCK-Cheftrainer Milan Sasic zeigte sich zufrieden: "Ich freue mich, dass wir unseren Kader komplettieren. Paljic und Sam sind zwei junge Spieler mit Perspektive. Paljic hat bewiesen, dass er in der 2. Bundesliga mithalten kann, denn immerhin spielte er 19mal für Hoffenheim und ist mit ihnen in die Bundesliga aufgestiegen. Sam ist sehr talentiert mit Potenzial nach oben. Beide sind schnelle offensive Spieler, die gut in unser Profil passen."