Heilbronn - Der 1. FC Kaiserslautern hat souverän die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Beim Sechstligisten Neckarsulmer Sport-Union setzte sich der Tabellenzweite der 2. Bundesliga mühelos mit 7:0 (2:0) durch, nachdem die Pfälzer bereits ihre ersten beiden Punktspiele der neuen Saison gewonnen hatten.

Mohamadou Idrissou per Foulelfmeter (28.) und Marcel Gaus (37.) sorgten frühzeitig für klare Verhältnisse, ehe Karim Matmour (47.), wiederum Gaus (66.), Olivier Occean (76./78.) und Idrissou (84.) nach der Pause zum Endstand erhöhten.

"Rote Teufel" in Torlaune



Vor 8.000 Zuschauern im Ausweichquartier Heilbronner Frankenstadion bestimmten die Gäste von Beginn an das Geschehen, bissen sich zunächst aber immer wieder an der emsigen Abwehr des Verbandsligisten fest. Nach dem verwandelten Foulelfmeter von Idrissou, den Oliver Köhler gegen Gaus verschuldet hatte, reihte sich Chance an Chance für die Lauterer. Gaus per Kopf gelang dann noch vor der Pause die Vorentscheidung.

Nach dem Seitenwechsel schwanden die Kräfte bei den Amateuren, die erst durch den Pokalausschluss von Dynamo Dresden in diesen Wettbewerb nachgerückt waren, so dass die "Roten Teufel" leichtes Spiel hatten.

Mehr zum Spiel: Live-Ticker, Aufstellungen, Statistik