Kaiserslautern - Der 1. FC Kaiserslautern hat sich im Test gegen den Premier-League-Verein FC Fulham ein 2:2-Remis erspielt. Gerade einmal zehn Minuten waren gespielt, da gingen die Pfälzer in Führung. Alex Bugera flankte punktgenau auf Ilian Micanski, der den Ball unhaltbar für Fulham-Schlussmann Mark Schwarzer in den Winkel schoss. Kurz darauf bediente Alex Bugera Stürmer Albert Bunjaku perfekt im Sechzehner. Dessen Kopfball landete unhaltbar im langen Eck zum 2:0 (16.).

Mit der ersten echten Torchance verkürzte Fulham auf 1:2. Mladen Petric hatte den herauseilenden Tobias Sippel überlupft (21.). Nach gutem Beginn der "Roten Teufel" in der 2. Halbzeit erzielte erneut Petric nach 70 Minuten den Ausgleich und stellte damit den Endstand her.

1. FC Kaiserslautern: Sippel - Dick, Yahia, Simunek, Bugera - Derstroff (73. Vermouth), Borysiuk (80. Vermouth), Alushi (67. Linsmayer), Fortounis (Azaouagh) - Micanski (80. Shechter), Bunjaku (46. Tiffert)

Tore: 1:0 Micanski (10.), 2:0 Bunjaku (16.), 2:1, 2:2 Petric (21./70.)