Köln - Kevin Wimmer hat sich am Samstag beim Spiel der U 21 des 1. FC Köln gegen den SC Wiedenbrück 2000 zwei Außenbänder am linken Sprunggelenk gerissen. Der Verteidiger wird voraussichtlich zwischen sechs und acht Wochen pausieren müssen.

Der 20-Jährige musste bereits in der zehnten Spielminute verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Eine Untersuchung in der Kölner MediaPark-Klinik ergab, dass sich der Verteidiger zwei Außenbänder am linken Sprunggelenk gerissen hat.