Hamburg - Der FC St. Pauli schlägt den SC Paderborn durch einen Lsst-Minute Treffer von Richard Neudecker mit 2:1 (1:1). Die Ostwestfalen kassieren die erste Niederlage seit fünf Spielen hinnehmen. Mit neun Punkten liegt die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart auf Rang elf, St. Pauli (zwölf Punkte) ist Sechster.

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Ein mustergültiger Konter brachte Paderborn vor 29.546 Zuschauern die Führung: Nach einem klugen Pass von Mohamed Dräger traf Ben Zolinski zum 0:1 (32.). Nur vier Minuten später glich Dimitrios Diamantakos nach Zuspiel von Johannes Flum aus. Kurz vor Schluss sah der Paderborner Babacar Gueye wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (85.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

"Das bessere Team hat heute unterm Strich nicht gewonnen. Die erst Viertelstunde war zu verhalten von uns, man hat den Respekt vor den Spitzen und dem Umschaltspiel des SC Paderborn bemerkt." Markus Kauczinski, Trainer FC St. Pauli

>>> Etwas verpasst? #FCSPSCP im Liveticker nachlesen!

In der ersten halben Stunde hatten die Gäste das Spiel klar dominiert, die Führung war folgerichtig. Erst danach kam St. Pauli besser zum Zug und verdient zum 1:1. In der zweiten Hälfte erwischten erneut die Paderborner den besseren Start. Die Gastgeber agierten vorsichtiger, um nicht in die gefährlichen Konter des Aufsteigers zu laufen. In Überzahl schlug Neudecker schließlich doch noch zu.

SID

>>> Schema, Aufstellungen und Statistiken

"Wir haben über 90 Minuten ein sehr gutes Spiel gemacht, immer wieder nach vorne gespielt und die nötigen Chancen gehabt, um es in unsere Richtung zu drehen." Steffen Baumgart, Trainer SC Paderborn