2. Bundesliga

FC St. Pauli gewinnt 2:0 gegen Fortuna Düsseldorf

whatsappmailcopy-link

Der FC St. Pauli hat am 34. Spieltag der 2. Bundesliga 2:0 (0:0) gegen Fortuna Düsseldorf gewonnen. Marcel Hartel (65.) und Adam Dzwigala (83.) bescherten den Kiezkickern einen Sieg zum Saisonabschluss.

Bundesliga Match Facts

In den letzten zwei Partien gab es bei St. Pauli jeweils sechs Wechsel in der Startelf, im letzten Saisonspiel waren es sieben, da vier Spieler gesperrt waren (Rot Marcel Beifus, Gelb-Rot Igor Matanovic, Gelb-Sperren Daniel-Kofi Kyereh und Afeez Aremu). Ohne Kyereh auf dem Platz gab es für St. Pauli in dieser Zweitliga-Saison keinen Sieg (drei Remis, eine Niederlage).

Bei der Fortuna kehrten der Top-Torschütze Rouwen Hennings (13 Saisontreffer) und der Top-Vorbereiter Khaled Narey (14 Torvorlagen, Bestwert der Liga) in die Startelf zurück.

>>> Alle Infos zur Virtual Bundesliga by bevestor

Wenig Chancen im ersten Durchgang

Für St. Pauli rückte die Chance auf den Aufstieg durch den Schlussspurt in weite Ferne, dennoch wollten die Kiezkicker einen versöhnlichen Saisonabschluss am Millerntor feiern. Nach kurzem Abtasten ging es für die Hausherren direkt nacht vorne. Marcel Hartel wurde von Luca Zander in die Spitze geschickt, dessen Schuss rechts vor dem Fünfer konnte gerade so geblockt werden (4.).

>>> Etwas verpasst? #STPF95 im Liveticker nachlesen

Die Fortuna hatten in der Anfangsphase kaum Zugriff und mussten zudem bereits nach 14 Minuten wechseln: Nach einem Zusammenprall mit Hartel musste Christoph Klarer vorzeitig runter. Für ihn kam Jakub Piotrowski. Die Gäste erarbeiteten sich im weiteren Spielverlauf immer mehr Spielanteile und kamen in der 25. Minute zur ersten Chance durch Leonardo Koutris, der aus 15 Metern mit dem linken Außenrist Keeper Nikola Vasilj prüfte.

Lange plätscherte das Spiel vor sich hin, erst in der 35 Minute hatte Startelfdebütant Lars Ritzka etwas Platz vor dem Tor und zog aus 25 Metern flach ab. Raphael Wolf, der erstmals in diesem Jahr im Tor der Fortuna stand, kratzte den Schuss gerade so aus der linken Ecke. Düsseldorf hielt bis zur Pause gut dagegen, den Gästen fehlte aber oft die Durchschlagskraft in der Offensive.

Dzwigala macht mit dem 2:0 alles klar - Joern Pollex/Getty Images

Hartel leitet den Sieg ein

Der zweite Durchgang begann ähnlich, wie der erste endete: St. Pauli war im Angriff etwas besser und kam durch Standards vor das Tor, ein Treffer blieb aber aus. Erst in der 65. Minute landete ein Angriff der "Boys in Brown" im Netz: Luca Zander ging über die rechte Seite und legte den Ball an den Elfmeterpunkt, wo Etienne Amenyido mit viel Übersicht per Hacke für Hartel ablegte. Dieser schlenzte die Direktabnahme aus 17 Metern in die Maschen (1:0). Beide Saisontore erzielte er gegen Düsseldorf (In der Hinrunde gab es nach seinem 1:0 ein 1:1).

In den letzten 20 Minuten wurde es am Millerntor noch mal emotional, als Philipp Zieres (65.) und Christopher Buchtmann (77.) ausgewechselt wurden und unter tosendem Applaus von den Fans verabschiedet wurden.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Der eingewechselte Adam Dzwigala machte dann in der Schlussphase nach einer Ecke alles klar: Hartel flankte von links an den Fünfer, wo Dzwigala sich Platz verschaffte und entgegen der Laufrichtung links einköpfte (2:0, 83.). Der Pole traf zum zweiten Mal in der 2. Bundesliga (zuvor im November 2021 beim 3:2-Sieg in Nürnberg).

Mit dem 2:0-Sieg schloss St. Pauli die Saison auf dem fünften Tabellenplatz ab, Fortuna Düsseldorf wurde Zehnter.