Ingolstadt - Zweitligist FC Ingolstadt hat sein Zwischentief überwunden und hält mit einem 3:0-Sieg gegen die SpVgg Greuther Fürth Kontakt zu den Relegationsrängen.

Nach nur einem Punkt aus den vorherigen drei Spielen feierte der Bundesliga-Absteiger im bayerischen Derby gegen den auswärts weiter sieglosen Abstiegskandidaten SpVgg Greuther Fürth durch ein 3:0 (1:0) den ersten Sieg nach der Winterpause. Die Schanzer liegen damit nur noch vier Punkte hinter dem Tabellendritten Holstein Kiel.

>>> Was verpasst? #FCISGF hier im Liveticker nachlesen

Fürth dagegen verpasste die Chance auf den zumindest vorübergehenden Sprung aus der Abstiegsregion. Ingolstadts vierter Heimsieg vor 9658 Zuschauern durch Treffer von Sonny Kittel (33.), Alfredo Morales (70.) und Thomas Pledl (88.) war aufgrund der größeren Spielanteile verdient. Fürth tat in der Offensive deutlich zu wenig, um im elften Anlauf das erste Erfolgserlebnis auf fremden Plätzen feiern zu können.

"Ich bin zufrieden mit der Leistung, nächste Woche geht es weiter!" Stefan Leitl (Trainer FC Ingolstadt)

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Stärkste Spieler der Platzherren waren Christian Träsch und Torschütze Kittel. Im Team von Gäste-Trainer Damir Buric verdienten sich Marco Caligiuri und Julian Green die Bestnoten.

Bilder des Spiels

Kittel im Zweikampf mit den Fürthern Wittek und Reese
Kittel im Zweikampf mit den Fürthern Wittek und Reese © imago / Zink
Fürths Fabian Reese probiert es mit einem Schuss aus der Distanz - ohne Erfolg
Fürths Fabian Reese probiert es mit einem Schuss aus der Distanz - ohne Erfolg