Zusammenfassung

  • Kiel gewinnt deutlich in Ingolstadt.

  • Kinsombi, Ducksch, Schindler und Drexler treffen für Holstein, zudem erzielt Levels ein Eigentor.

  • Kittel schießt den Treffer für den FCI.

Ingolstadt - Der furiose Aufsteiger Holstein Kiel träumt weiter vom direkten Durchmarsch in die Bundesliga. Das Team von Trainer Markus Anfang gewann beim FC Ingolstadt 04 verdient mit 5:1 (1:1) und ist von Relegationsrang drei bei fünf Punkten Vorsprung auf Platz vier nur noch schwer zu verdrängen.

Die Störche verkürzten zudem den Rückstand auf den Tabellenzweiten Nürnberg auf zwei Zähler, die Franken spielen aber erst am Montagabend gegen Braunschweig.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Die Kieler zeigten recht spät ihren gewohnten Offensivdrang, sorgten dann aber für ein kleines Schützenfest. David Kinsombi (25.) brachte die Norddeutschen zunächst in Führung, Top-Torjäger Marvin Ducksch mit seinem Saisontreffer 17 (60.), ein Eigentor von Tobias Levels (67.)., Kingsley Schindler (72.) und Dominick Drexler (74.) sorgten dann in der zweiten Halbzeit für klare Verhältnisse.

Die Jungs brauchen nicht viele Chancen - Chapeau an unsere Offensive. Rafael Czichos (Holstein Kiel)

>>> Was verpasst? #FCIKIE hier im Liveticker nachlesen!

In einer über weite Phasen hitzigen Partie war der zwischenzeitliche Ausgleich für Ingolstadt durch Sonny Kittel (43.) letztlich nur Ergebniskosmetik, vor der Pause machte die Mannschaft von Coach Stefan Leitl aber ebenfalls ein gutes Spiel.

SID

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

David Kinsombi feiert das erste von fünf Störche-Toren
David Kinsombi feiert das erste von fünf Störche-Toren © imago / kolbert-press
Marcel Gaus und Co. setzen nur in der ersten Halbzeit Akzente
Marcel Gaus und Co. setzen nur in der ersten Halbzeit Akzente © imago / Stefan Bösl
Sonny Kittel bejubelt den zwischenzeitlichen Ausgleich
Sonny Kittel bejubelt den zwischenzeitlichen Ausgleich © imago / Stefan Bösl
Tobias Levels trifft ins eigene Tor
Tobias Levels trifft ins eigene Tor © imago / kolbert-press
Viel Grund zum Jubeln für Holstein
Viel Grund zum Jubeln für Holstein © imago / DeFodi