Zusammenfassung

  • Aue verbessert sich zunächst auf Rang 10.

  • Cebio Soukou erzielt das Tor des Tages.

  • Darmstadt ist seit elf Spielen sieglos.

Aue - Bundesliga-Absteiger SV Darmstadt 98 steckt nach einer katastrophalen Hinrunde im Tabellenkeller der 2. Bundesliga fest. Das Team von Trainer Torsten Frings unterlag zum Auftakt des 17. Spieltages im Kellerduell beim FC Erzgebirge Aue 0:1 (0:1) und wartet bereits seit elf Spieltagen auf einen Sieg. Während Darmstadt den ersten Saisonteil auf dem Relegationsplatz 16 abschließt, verbesserte sich Aue durch seinen sechsten Saisonsieg vorerst auf den zehnten Rang.

Cebio Soukou mit seinem zweiten Saisontreffer (35.) ließ Aue nach zuvor fünf Spielen ohne Sieg durchatmen. Eine Woche nach der 0:4-Pleite im Sachsenderby bei Dynamo Dresden war das Team von Coach Hannes Drews nicht wiederzuerkennen.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Vor 6400 Zuschauern bewahrte 98-Torwart Daniel Heuer Fernandes seine Mannschaft in der ersten Viertelstunde dreimal vor einem Rückstand. Gegen Soukou, Dennis Kempe und Albert Bunjaku war der Keeper zur Stelle, ehe er beim zweiten Versuch von Soukou chancenlos war.

"Das tut weh, aber wir müssen weitermachen." Daniel Heuer Fernandes (Torwart vom SV Darmstadt 98)

>>> Was verpasst? #AUED98 hier im Liveticker nachlesen!

Bei starkem Schneetreiben waren die Hausherren auch nach der Pause das tonangebende Team. Frings, der zu Beginn der zweiten Hälfte Stürmer Felix Platte für den enttäuschenden Weltmeister Kevin Großkreutz gebracht hatte, sah wenig Gegenwehr seiner Spieler. Zudem fanden die Hessen kein Mittel gegen die gut gestaffelte Abwehr von Aue.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Es ist das Duell der Brüder: Tobias Kempe (links) gegen Dennis Kempe (rechts).
Es ist das Duell der Brüder: Tobias Kempe (links) gegen Dennis Kempe (rechts).