Zusammenfassung

  • Ab der 20. Minute spielt Aue in Unterzahl

  • Mario Kvesic trifft eiskalt zum 1:0

  • Aue ist zurück in der Erfolgsspur

Aue - Erzgebirge Aue hat in der 2. Bundesliga in die Siegspur zurückgefunden. Die Sachsen setzten sich am 11. Spieltag zu Hause gegen Jahn Regensburg mit 1:0 (0:0) durch und feierten nach zuvor zwei Niederlagen wieder ein Erfolgserlebnis.

Vor 7550 Zuschauern erzielte Mario Kvesic (59.) mit seinem ersten Saisontreffer das Tor des Tages. Regensburg verpasste durch die achte Niederlage den Sprung ins Mittelfeld und steht mit neun Punkten weiter unter Druck.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Für den ersten Aufreger sorgte Aues Dimitri Nasarow. Der Nationalspieler Aserbaidschans warf den Ball Regenburgs Sebastian Stolze bei einem Einwurf ins Gesicht. Schiedsrichter Sven Waschitzki (Essen) wertete die Tat als grobe Unsportlichkeit und schickte Nasarow mit Rot zum Duschen. Bereits im Februar 2013 war der Offensivspieler wegen eines solchen Vergehens vom Platz geflogen.

Nazarov sieht in der 20. Minute die Rote Karte
Nazarov sieht in der 20. Minute die Rote Karte © gettyimages / Karina Hessland

>>> Was verpasst? #AUEREG hier im Liveticker nachlesen!

Lange Zeit plätscherte die Partie ohne Höhepunkte vor sich hin, in der ersten Halbzeit gab es keine richtige Torchance. In der 59. Minute verlor Regenburgs Stolze den Ball in der eigenen Hälfte. Dennis Kempe bediente Kvesic, und der Bosnier bewies mit seinem platzierten Flachschuss von der Strafraumgrenze ein gutes Auge.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Das Spiel ist sehr zweikampfbetont
Das Spiel ist sehr zweikampfbetont