Aue jubelt über das 1:1 von Emmanuel Iyoha (2.v.l.) - © © imago / Karina Hessland
Aue jubelt über das 1:1 von Emmanuel Iyoha (2.v.l.) - © © imago / Karina Hessland
2. Bundesliga

Aue gelingt gegen Kiel der Befreiungsschlag

Aue - Dem FC Erzgebirge Aue ist gegen Holstein Kiel nach zuletzt zwei Niederlagen der Befreiungsschlag in der 2. Bundesliga gelungen. Die Gastgeber gewannen ihr Heimspiel gegen Holstein Kiel durch ein spätes Tor von Dimitri Nazarov (90.+1) mit 2:1 (0:1).

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Männel streckt sich vergeblich, Lee schaut nur entgeistert hinterher: Der Schuss von Mühling schlägt unhaltbar ein - © imago / Karina Hessland

Alexander Mühling (41.) hatte die Kieler in Führung gebracht, Emmanuel Iyoha (72.) belohnte in der zweiten Hälfte die Angriffsbemühungen der Gastgeber mit dem Ausgleich. In der 84. Minute flog Kiels Kingsley Schindler wegen absichtlichen Handspiels mit Gelb-Rot vom Platz.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Aue startete vor 7500 Zuschauern sehr engagiert und versuchte, die Gäste einzuschnüren. Die erste Großchance hatte Sörgen Bertram (4.), doch sein fulminanter Fernschuss wurde von Kiels Torwart Kenneth Kronholm noch über die Latte gelenkt.

Die Kieler Meffert (l.) und Wahl (r.) nehmen Hochscheidt in die Mangel - © imago / Picture Point LE

>>> Etwas verpasst? #AUEKIE im Liveticker nachlesen!

Holstein hielt allerdings dagegen und setzte den einen oder anderen Konter. Allerdings stand die Abwehr der Hausherren sicher. Immer wieder versuchten die Auer, mit Diagonalpässen auf die Außenpositionen für Überraschungsmomente zu sorgen. Allerdings stellten sich die Kieler im weiteren Verlauf immer besser darauf ein. In der zweiten Hälfte schaffte Aue zunächst den verdienten Ausgleich und wurde am Ende noch mit dem Sieg belohnt. 

SID

>>> Schema, Aufstellungen und Statistiken