2. Bundesliga

Rouwen Hennings entscheidet knappes Spiel beim FC Erzgebirge Aue für Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf hat beim FC Erzgebirge Aue den zweiten Saisonsieg eingefahren. Rouwen Hennings entschied das enge Spiel mit einem Elfmetertreffer aus der 29. Minute zugunsten der Gäste. Die Partie endete 0:1 (0:1).

Bundesliga Match Facts

Beim FC Erzgebirge Aue gab es nach dem 0:3 in Kiel vier Wechsel in der Startelf: Sascha Härtel, Philipp Riese, Nicolas Kühn und Antonio Mance ersetzten Anthony Barylla, Dimitrij Nazarov, Babacar Gueye (alle Bank) und Gaetan Bussmann (nicht im Kader). Fortuna Düsseldorf nahm im Vergleich zur 1:3-Niederlage auf Schalke sogar fünf Wechsel vor: Andre Hoffmann, Florian Hartherz, Marcel Sobottka, Jakub Piotrowski und Kristoffer Peterson begannen anstelle von Matthias Zimmermann, Leonardo Koutris, Edgar Prib, Shinta Appelkamp (alle Bank) und Dragos Nedelcu (nicht im Kader).

>>> Jetzt mitmachen beim Fantasy Manager der Bundesliga

Die Gastgeber hätten schon nach 20 Sekunden in Führung gehen können, weil Kühn über die rechte Seite ganz alleine auf Florian Kastenmeier zulaufen konnte, doch der Auer scheiterte am herauseilenden Torhüter. Es war der Beginn einer starken Anfangsphase der Erzgebirgler, die ihre Gegenspieler mit aggressivem Pressing unter Druck setzten und mehrere Angriffe fuhren. Ein Tor sprang dabei aber nicht herum.

>>> Etwas verpasst? #AUEF95 im Liveticker nachlesen

Anders sah das nach 22 Minuten auf der Gegenseite aus. Mit der ersten Chance versenkte die Fortuna den Ball im Tor. Im Anschluss an eine Standardsituation schoss Ao Tanaka aus 18 Metern ins linke Eck, doch die Fahne ging sofort hoch, weil Christoph Klarer in der Schussbahn und im Abseits gestanden hatte. Nun lief es bei Düsseldorf immer besser, die Gäste befreiten sich aus der Umklammerung und gingen durch einen Elfmeter in Führung. Riese hatte Felix Klaus im Strafraum gefoult, Routinier Rouwen Hennings verwandelte mit etwas Glück per Lupfer (29.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Die Führung hatte bis zur Pause Bestand und war durchaus verdient, auch wenn es insgesamt ein ausgeglichenes Spiel war. Düsseldorf präsentierte sich bis zum Halbzeitpfiff etwas torgefährlicher.

Nicolas Kühn vergibt die größte Auer Chance schon nach 20 Sekunden - Frank Kruczynski via www.imago-images.de/imago images/Kruczynski

Die erste gute Gelegenheit im zweiten Durchgang gehörte wieder Aue. Der zur Pause eingewechselte Gueye köpfte nach einer Ecke stark aufs rechte Eck, doch die Abwehraktion von Kastenmeier war ebenso gut (53.). Auf der Gegenseite hätte Peterson nach Vorlage von Klaus für das 2:0 sorgen können, scheiterte aber von halblinks im Strafraum an Aues Torwart Martin Männel (65.).

>>> Alle Statistiken zu #AUEF95

In der Schlussphase verlegten sich die Gäste aufs Kontern und verteidigten die knappe Führung stark. Khaled Narey vergab sogar noch aus 16 Metern die Chance auf das 2:0 (79.). Aue hatte zu wenige zwingenden Aktionen, um noch den Ausgleich zu erzielen. So stand am Ende ein 1:0-Erfolg für Düsseldorf, der zweite Saisonsieg für die Fortuna. Die Erzgebirger warten hingegen auch nach dem sechsten Spieltag weiter auf ihren ersten dreifachen Punktgewinn.