Zusammenfassung

  • Der FC Erzgebirge Aue feiert im fünften Anlauf seinen ersten Saisonsieg.

  • Testroet sorgt mit einem Traumtor für das zwischenzeitliche 2:1.

  • St. Pauli verliert den Anschluss an die Spitze.

Aue - Der FC Erzgebirge Aue hat im fünften Anlauf den ersten Sieg der neuen Saison gefeiert. Die Veilchen bezwangen im Heimspiel den FC St. Pauli mit 3:1 (2:1) und verließen damit die Abstiegsplätze.

>>> Jetzt beim Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Die Treffer für Aue vor 13.000 Zuschauern erzielten Dennis Kempe (11.), Pascal Testroet mit einem Traumtor aus rund 23 Metern (31.) und Jan Hochscheidt (75.). Henk Veerman (16.) traf zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für St. Pauli. Die Negativserie der Hamburger hat sich durch die vierte Niederlage in den letzten vier Pflichtspielen verschärft.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

"Endlich haben wir gemeinsam gewonnen. Es ist verdammt schön, vor den Fans hier zu feiern!" Pascal Testroet (Erzgebirge Aue)

>>> Etwas verpasst? #AUEFCSP im Liveticker nachlesen!

Die Auer waren von Beginn an das aktivere und auch gefährlichere Team. Die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer ließ sich auch vom Gegentreffer nicht aus dem Rhythmus bringen und spielte gefällig nach vorne. St. Pauli war die Unsicherheit angesichts der jüngsten Rückschläge deutlich anzumerken. Erst in der zweiten Halbzeit spielten die Gäste etwas druckvoller.

>>> Schema, Aufstellungen und Statistiken

Im Zweikampf: Testroet gegen Carstens.
Im Zweikampf: Testroet gegen Carstens. © imago / Karina Hessland/Bongarts