Aues Clemens Fandrich (l.) im Duell mit dem Ingolstädter Maximilian Thalhammer. Der Schanzer hatte kurrz vor der Pause eine Chance zur Führung - © imago / Picture Point LE
Aues Clemens Fandrich (l.) im Duell mit dem Ingolstädter Maximilian Thalhammer. Der Schanzer hatte kurrz vor der Pause eine Chance zur Führung - © imago / Picture Point LE
2. Bundesliga

Aue erkämpft sich gegen den FC Ingolstadt den ersten Punkt im neuen Jahr

Aue - Der FC Ingolstadt hat die Chance verpasst, sich ganz dicht an die Aufstiegsplätze in der 2. Bundesliga heranzupirschen. Die Schanzer kamen am 22. Spieltag beim FC Erzgebirge Aue nicht über ein 0:0 hinaus und bleiben Tabellenfünfter. Aue konnte im fünften Rückrundenspiel endlich einen Punkt gewinnen bleibt aber in Abstiegsgefahr.

Vor 6850 Zuschauern war der Gast aus Oberbayern die spielerisch bessere Mannschaft. Das Team von Trainer Stefan Leitl kam aber erst in der 56. Minute durch Dario Lezcano zu seiner ersten Großchance, Aue-Keeper Martin Männel parierte aus spitzem Winkel.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Aues Schlussmann Martin Männel hielt in seinem 200. Spiel in der 2. Bundesliga herausragend

>>> Was verpasst? #AUEFCI hier im Liveticker nachlesen!

Aue zeigte vor allem kämpferisch eine tadellose Leistung. Verteidiger Fabian Kalig hatte nach acht Minuten gar die Großchance zur Führung, FCI-Keeper Örjan Nyland parierte den Kopfball des Verteidigers aber stark. Nach dem Seitenwechsel kamen die Erzgebirgler kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Nach einem Zusammenprall mit Pledl ging es für Aues Kempe (l.) mit Kopfverband weiter - © imago / Stefan Bösl