Köln - Der FSV Frankfurt hat nach der Trennung von Thomas Oral seinen neuen Cheftrainer vorgestellt. Mit sofortiger Wirkung übernimmt Falko Götz die Verantwortung beim 14. der 2. Bundesliga. Der 54-Jährige hatte zuletzt den 1. FC Saarbrücken trainiert und war dort im März zurückgetreten.

"Mein Fokus liegt voll auf dem FSV. Wir haben fünf Spiele vor uns und alles in der eigenen Hand", erklärte Götz, der für den 1. FC Köln und Bayer Leverkusen insgesamt 242 Bundesliga-Spiele (46 Tore) als Spieler absolvierte.