Köln/Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth hat auf die Verletzung von Stammtorwart Wolfgang Hesl reagiert. Das Kleeblatt verpflichtete am Dienstag den zuletzt vereinslosen Miro Varvodic (25). Der Kroate war in Deutschland unter anderem schon beim 1.FC Köln beschäftigt.

Fürths Prasident Helmut Hack kommentierte den Wechsel folgendermaßen: "Miro hat sich zuletzt im Mannschaftstraining beim FC Schalke 04 fit gehalten. Nach unseren Recherchen sind wir zuversichtlich, dass wir mit Tom Mickel und Miro Varvodic zwei Torhüter in unseren Reihen haben, die unser Vertrauen genießen."

Hesl wir am Mittwoch operiert

Kapitän Wolfgang Hesl hatte sich im Auswärtsspiel beim TSV 1860 München am vergangenen Wochenende einen Mittelhandbruch in der rechten Hand zugezogen. Er wird sich am Mittwoch im Uniklinikum Erlangen einer Operation unterziehen. Die Ausfallzeit beträgt je nach Heilungsverlauf mehrere Wochen. Bereits in der Sommervorbereitung hatte sich Ersatzkeeper Mark Flekken einen Kreuzbandriss zugezogen.