Bochum - Während die Kollegen des VfL Bochum ihren trainingsfreien Tag genossen, ging es für Slawo Freier und Mirkan Aydin am Mittwoch zur Extraschicht auf den Trainingsplatz.

Die beiden Rekonvaleszenten schufteten unter der Anleitung von Fitness- und Rehatrainer Stefan Bienioßek fleißig für ihr Comeback. Auf dem Programm standen Antritte, Sprintübungen und ein Trainingsparcours. Mirkan Aydin hatte sich vor zwei Wochen eine Zerrung im linken Oberschenkel zugezogen, verpasste dadurch die beiden Partien unserer Mannschaft in Aachen und gegen Cottbus. Slawo Freier war nach seinem Innenbandriss im rechten Knie aus dem Spiel bei 1860 München mittlerweile wieder im Mannschaftstraining, musste zuletzt aber wegen einer Grippe tatenlos zuschauen.