Mittelfeldspieler Sascha Rösler wird bei seinem Verein 1860 München "mindestens eine Woche", so Trainer Uwe Wolf, ein externes Fitnessprogramm absolvieren.

Wolf sieht sich in der Verantwortung, "Sascha wieder in diese körperliche Verfassung zu bringen, dass er der Mannschaft weiterhelfen kann".

Gezeigte Leistungen als Auslöser

"Nach dem Spiel bei Greuther Fürth waren wir überzeugt, dass Saschas Formkurve ansteigt. In den Spielen gegen Osnabrück und Koblenz war seine Leistung aber schwach, deswegen haben wir ihn jetzt aus dem Trainingsbetrieb genommen. Wir wollen Sascha helfen. Und er hat die Maßnahme auch begrüßt, weil er selbst mit seiner Leistung nicht zufrieden ist."

Wie lange er das externe Training absolvieren wird, ist derzeit noch offen. Wolf geht auch "fest davon aus", dass Rösler in den verbleibenden Saisonspielen noch zum Einsatz kommen wird. Am kommenden 28. Spieltag gegen den 1. FC Kaiserslautern werde Rösler aber "definitiv nicht im Kader" sein, so Wolf.