München - Getreu dem Motto "Entscheidend is auf'm Platz" testen die Clubs gleich vom Vorbereitungsstart an ihre Form auf dem Rasen. bundesliga.de präsentiert die Testspiele vom Samstag im Überblick.

FC Grundhof - FC St. Pauli 0:14

Der FC St. Pauli hat sein erstes Testspiel der Saison 2011/12 standesgemäß mit 14:0 beim Verbandsligisten TV Grundhof gewonnen. Die Schützlinge von Trainer Andre Schubert erzielten in jeder Halbzeit sieben Treffer und meldeten sich eindrucksvoll aus der Sommerpause zurück.

Zehn Minuten brauchten die "Kiezkicker", um in die Gänge zu kommen. Ein an Fin Bartels verursachter Foulelfmeter, den Florian Bruns in gewohnter Manier verwandelte, ließ dann alle Dämme brechen. In der Folge setzte vor allem die offensive Mittelfeldreihe die Akzente. Drei Mal Kruse, drei Mal Naki, zwei Mal Filipovic und zwei Mal Bartels sorgten für einen komfortablen Vorsprung. Die übrigen Treffer erzielten Fabian Boll, Marius Ebbers und Dennis Daube.

FC St. Pauli: Tschauner - Kalla, Morena (46. Thorandt), Sobiech (46. Gunesch), Drobo (46. Filipovic) - Boll (46. Funk), Kruse, Naki - Bartels, Bruns, Ebbers (46. Daube)

Tore: 0:1 Bruns (12., FE), 0:2 Kruse (16.), 0:3 Boll (25.), 0:4 Ebbers (30.), 0:5, 0:6 Naki (37./43.), 0:7, 0:8 Bartels (45./60.), 0:9 Naki (70.), 0:10 Kruse (78.), 0:11, 0:12 Filipovic (79./82.), 0:13 Kruse (84.), 0:14 Daube (85.)


SV Amerang - 1860 München 0:9

Zum Abschluss der zweiten Trainingswoche in der Saisonvorbereitung 2011/2012 traten die "Löwen" zum Testspiel beim Kreisligisten SV Amerang an. Die 1860-Profis siegten mit 9:0.

Der SV Amerang startete engagiert. Trotzdem waren es die Gäste aus München, die sich überwiegend Chancen herausspielten. So lag der TSV 1860 zur Halbzeitpause mit 3:0 in Führung. Die Treffer erzielten Daniel Halfar mit einem "Doppelpack" (12./30.) und Kai Bülow (45.).

Auch im fünften Testspiel wechselte Trainer Reiner Maurer mit Beginn der zweiten Hälfte kräftig durch. Die frische Elf trat ebenfalls überlegen auf. Sechs weitere Tore folgten. Wie schon einen Tag zuvor in Burgkunstadt netzte Daniel Bierofka zwei Mal ein (79./82.). Der 32-Jährige war damit erneut erfolgreichster Schütze, diesmal gemeinsam mit Daniel Halfar.

Nach nass-kalten 90 Minuten verabschiedete sich "Sechzig" mit einem 9:0 von rund 1000 Zuschauern, die sich unter Schirmen und auf der 150-Mann-Tribüne gegen den Dauerregen geschützt hatten. 1860-Chefcoach Reiner Maurer sprach von einem "vernünftigen Auftritt", hatte sich gegen den Kreisligisten jedoch "ein paar Tore mehr" erwartet. Mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung zeigte er sich im Großen und Ganzen zufrieden: "Wir sind bisher verletzungsfrei und die Mannschaft hat sich weitestgehend gefunden."

1860, 1. Halbzeit: Ochs - Malura, Kappelmaier, Aygün, Bierofka - Kotzke, Bülow - Aigner, Halfar - Rakic, Lauth
1860, 2. Halbzeit: Eicher - Rukavina, Schindler, Aygün, Feick - Stahl, Kotzke - Kaiser, Bierofka - Schäffler, Wood

Tore: 0:1 Halfar (12.), 0:2 Halfar (30.), 0:3 Bülow (45.), 0:4 Kaiser (53.), 0:5 Stahl (56.), 0:6 Schäffler (66.), 0:7 Wood (75.), 0:8 Bierofka (79.), 0:9 Bierofka (82., Foulelfmeter)


1. FC Neubrandenburg - F.C. Hansa Rostock 1:3

Das erste Testspiel der Vorbereitungsphase auf die neue Saison hat der F.C. Hansa erwartungsgemäß siegreich gestalten können. Vor 2.000 Zuschauern gewannen die Rostocker beim Verbandsliga-Aufsteiger 1. FC Neubrandenburg 04 mit 3:1 (1:0) Toren, wobei Trainer Peter Vollmann fast allen Akteuren seines 25-köpfigen Kaders Spielpraxis gab. Für die Führung sorgte Marek Mintal - erster Treffer im Hansa-Trikot für den 33-jährigen Slowaken.

F.C. Hansa: Hahnel (46. K. Müler) - Schyrba (46. R.Müller), Jensen (46. Wiemann), Kostal (46. Evljuskin), Pelzer (73. Vujanovic) - Pannewitz (73. Holst) - Ziegenbein (46. Jänicke), Mintal (46. Schied), Weilandt (46. Lartey), Perthel (46. Blum) - Albrecht (46. Semmer)

Tore: 0:1 Mintal (20.), 0:2 Schied (61.), 0:3 Blum (63.), 1:3 Fuchs (72.)


Fortuna Düsseldorf - SG Orken-Noithausen 9:0

Zweites Testspiel, zweiter Sieg: Mit einem standesgemäßen 9:0 setzte sich die Fortuna am späten Samstagnachmittag in Grevenbroich beim ortsansässigen Bezirksligisten SG Orken-Noithausen durch.

Fortuna 1. Halbzeit: Krauss - van den Bergh, Hazaimeh, Langeneke, Weber - Bodzek, Lambertz - Erat, Bröker - Ilsö, Königs
Fortuna 2. Halbzeit: Krauss - van den Bergh, Hazaimeh, Lukimya, Weber - Fink - Erat (60. Dum), Kruse, Jovanovic, Beister - Grimaldi
Tore: 0:1 van den Bergh (12.), 0:2 Bröker (25.), 0:3, 0:4 Beister (47., 49.), 0:5 Kruse (59.), 0:6 Grimaldi (70.), 0:7 Weber (74.), 0:8 Fink (88.), 0:9 Dum (90.)


Alemannia Aachen - Auswahl des Kreises Heinsberg 1:1

Die Alemannia tat sich gegen die Heinsberger Auswahl "Best of the West" sehr schwer. Nach 90 Minuten trennten sich beide Teams mit 1:1 - und das hatten sich die Amateure redlich verdient. Alper Uludag glich für die Schwarz-Gelben die Führung der mutigen Gegner aus.

Alemannia Aachen: Hohs (46. Waterman) - Strifler (46. Lang), Erb (46. Olajengbesi), Stehle (46. Feisthammel), Korte (46. Achenbach) - Mostowfi (46. Marquet), Yabo (46. Sibum), Junglas (46. Hartmann), Uludag (46. Lubasa) - Radu (46. Stiepermann), Auer (46. Engelbrecht)


Karlsruher SC - RW Rheinau 12:0

Im zweiten Testspiel binnen 24 Stunden kam der KSC bei RW Rheinau zu einem 12:0 (7:0)-Erfolg. In der ersten Halbzeit erzielte dabei Stürmer Simon Zoller vier Treffer (09., 22., 39., 41.). Die weiteren Treffer in der ersten Halbzeit steuerten Sebastian Schiek (13.), Patrick Dulleck (27.) und Sebastian Rutz (34.) bei.

Karlsruhe: Robles (46. Orlishausen) - Cuntz (46. Milchraum), Haas (46. Kempe), Konrad (46. Müller), Schiek (46. Lechner) - Matoc, Rutz (46. Staffeldt) - Iashvili (46. Buckley), Dulleck (46. Krebs), Groß (46. Terrazzino) - Zoller (46. Fink)


FC Wallernhausen - FSV Frankfurt 0:17

Der FSV hat das erste Testspiel der Saison 2011/12 mit 17:0 (12:0) gewonnen. Gegner war in der ersten Hälfte Kreisligist FC Wallernhausen, in der zweiten Halbzeit trat eine Büdinger Kreisauswahl gegen die Bornheimer an. Der FC Wallernhausen hatte den FSV Frankfurt zur Feier des 50-jährigen Vereinsjubiläums eingeladen. Die erfolgreichsten Torschützen des FSV Frankfurt waren Momar N Diaye und Karim Benyamina mit jeweils vier Treffern, Babacar Gueye war dreimal erfolgreich, Macauley Chrisantus erzielte zwei Tore. Außerdem trafen Yannick Stark, Ju Tae Yun und Fillinger.

Über Verletzungsbeschwerden klagen Daniel Gordon (Sprunggelenk) und Andreas Dahlen (Knie). Eine genaue Diagnose steht noch aus. "Das grundlegende Angebot, sich läuferisch zu betätigen, hat die Mannschaft erfüllt. Spielerisch hat mir die erste Halbzeit gut gefallen. Die zweite bewerte ich zwischen ausreichend und mangelhaft, weil es an Zielstrebigkeit und Entschlossenheit gefehlt hat. An der Abstimmung und dem Kombinationsspiel müssen wir noch arbeiten. Das war ein guter Auftakttest, die Anzahl der erzielten Tore war o.k.", äußerte sich FSV-Cheftrainer Hans-Jürgen Boysen nach dem Spiel.

Frankfurt 1. Halbzeit: Klandt - Huber, Schlicke, Gledson, Teixeira - Hofmeier, Cinaz, Luiz Henrique, Guèye - Benyamina, N Diaye
Frankfurt 2. Halbzeit: Kleinheider - Ujma, Henneböle, Heitmeier, Konrad - Gordon - Müller, Stark, Yun, Fillinger - Chrisantus