Lambrechtshagen - Sechs Tage nach dem Trainigsauftakt hat der F.C. Hansa Rostock sein erstes Testspiel absolviert und dabei einen verdienten Sieg eingefahren. Beim Verbandsligisten Sievershäger SV konnte am Samstagnachmittag mit 2:0 gewonnen werden.

In dieser Begegnung wurden mit Stürmer Ondrej Smetana, der den Treffer zum 1:0 erzielte, und Innenverteidiger Babacar M'Bengue, dem jüngeren Halbbruder von Mohamed Lartey, auch zwei Gastspieler eingesetzt.

Torlos in die Halbzeitpause



Von Anfang an dominierten die Hanseaten, die zunächst mit einer defensiveren Aufstellung und nur einer Sturmspitze begannen, das Spiel. Doch Tore wollten in der ersten Halbzeit noch nicht fallen. Einen Starke-Schuss lenkte Torhüter Heskamp zur Ecke (11.) und Blums Eingabe von links verpasste Albrecht per Kopf (14.), bevor sich ein schöner Weilandt-Heber über den SSV-Keeper genau auf die Latte senkte (22.). Den knallharten 30-Meter-Freistoß von Holst konnte Heskamp mit beiden Fäusten parieren (25.) und auch Mendys Flachschuss wurde zu einer Beute des Sievershäger Torhüters (34.). Als Weilandts Flugkopfball schließlich neben den Kasten gegangen war, wurden beim Spielstand von 0:0 die Seiten gewechselt.

Zur zweiten Halbzeit schickte Trainer Wolfgang Wolf sieben neue Akteure auf das Feld, unter ihnen auch den 1,98 Meter großen tschechischen Stürmer Ondrej Smetana, der in der offensiveren Aufstellung nun eine von zwei Sturmspitzen bildete. Der 29 Jahre alte Tscheche hatte nach Zuspiel von Berger auch die erste Chance nach der Pause, scheiterte aber an SSV-Torwart Jagusch (53.). Eine Minute später staubte Smetana einen Plat-Schuss erfolgreich ab, doch der Treffer wurde wegen einer angeblichen Abseitsposition nicht anerkannt.

Gastgeber mit Chancen



Kurz darauf hätten sogar die Gastgeber in Führung gehen können, doch bei Frankes Kopfball fehlten einige Zentimeter (62.). Auch im Gegenzug, als Berger den Ball über den entgegeneilenden Torhüter lupfte, rollte er schließlich knapp am Pfosten vorbei (63.). Und so war es dann dem tschechischen Probespieler Smetana vorbehalten, nach Zuspiel von Edisson Jordanov das 1:0 zu erzielen.

Das 2:0 für den F.C. Hansa missglückte dem Sievershäger Lars Raimann beim Abwehrversuch einer Berger-Flanke von links. Den Ehrentreffer des SSV verpasste Bullerjahn per Kopf (85.), so dass es beim 2:0 Auswärtssieg der Hanseaten blieb.

F.C. Hansa: Hahnel (46. Brinkies) - Zolinski, Holst (46. Gusche), M'Bengue, Blum - Humbert (46. Lartey), Geenen (46. Plat) - Mendy (46. Jordanov), Weilandt, Starke (46. Berger) - Albrecht (46. Smetana)

Tore: 0:1 Smetana (66.), 0:2 Raimann (78., Eigentor)