Bochum - Am 24. Spieltag stand das Westderby zwischen Fortuna Düsseldorf und dem VfL Bochum 1848 an und der VfL konnte sich über die zahlreich mitgereiste Fans freuen. Gleich zwei Reisebusse fuhren knapp 100 treue VfL-Mitglieder sicher nach Düsseldorf. Darunter auch zahlreiche Kinder des Bochumer Kids-Clubs.

Die Auswärtsfahrt startete am rewirpowerSTADION, wo bereits zahlreiche BobbiKlub-, 1848 - DEIN KLUB! DEIN EVENT!- und VfL-KultKlub-Mitglieder auf die Busse warteten. Während der Fahrt stimmten sich die jungen und auch etwas älteren Mitglieder dann gemeinsam mit VfL-Musik und einem kniffligen Quiz auf die Partie gegen die Fortuna ein.

Grönemeyer heizt ein

Als „Bochum“ von Herbert Grönemeyer ertönte, gab es im Bus kaum ein Halten mehr. Mit bester Laune und Stimmung in der ESPRIT Arena angekommen, suchte jeder noch schnell seinen Platz und dann ging das Spiel auch schon los. Besonders die erste Halbzeit war für die VfLer turbulent, der frühe Führungstreffer von Stanislav Sestak ließ die Blau-Weißen das erste Mal jubeln.

Die Freude hielt jedoch nicht lange an, denn kurz darauf glich Düsseldorf erst aus und erzielte darauf die Führung. Unmittelbar vor der Halbzeit ließ Sestak die Bochumer erneut jubeln, mit seinem Doppelpack setzte er den Schlusspunkt des ersten Durchgangs. Auch in der zweiten Halbzeit, die ebenso ereignisreich war, feuerten die mitgereisten VfL-Mitglieder die Bochumer lautstark an. Jedoch blieb es am Ende bei dem 2:2. So ging eine aufregende Auswärtsfahrt nach einem klasse Spiel zu Ende und die Mitglieder fuhren zufrieden wieder zurück nach Bochum. Das war ein toller Tag!