Cottbus - Der FC Energie Cottbus muss in den kommenden zwei Partien gegen Alemannia Aachen und den Karlsruhe SC auf Konstantin Engel verzichten. Der Abwehrspieler wurde nach seiner Roten Karte gegen den TSV 1860 München zu einer Sperre von zwei Partien verurteilt.

Das DFB-Sportgericht erkannte in der zum Feldverweis führenden Szene auf unsportliches Verhalten. Da die Lausitzer dieses Urteil akzeptieren, ist es rechtskräftig.

Konstantin Engel ist damit am Samstag beim Auswärtsspiel in Aachen und dann am 21. August gegen Karlsruhe neben dem verletzten Markus Brzenska bereits der zweite Abwehrspieler, der definitiv fehlt. Bei allen anderen angeschlagenen Akteuren nach dem Heimspiel gegen 1860 München besteht nach jetzigem Stand die Hoffnung, dass sie am kommenden Wochenende wieder einsatzbereit sind.