Cottbus - Es sieht gut aus bei Daniel Adlung. Am Donnerstag absolvierte der Mittelfeldspieler des FC Energie Cottbus das komplette Mannschaftstraining und hofft nun, am Sonntag gegen Paderborn dabei sein zu können. "Es ist besser. Und noch sind ein paar Tage Zeit", resümierte "Adi" im Anschluss an die Nachmittagseinheit in Bezug auf seinen schmerzenden Fersensporn, der ihn einige Tage zur Pause zwang.

Dass die zuletzt ebenfalls angeschlagenen Marc Andre Kruska, Nils Petersen, Emil Jula, Marco Kurth und Uwe Hünemeier am Sonntag spielen können, daran zweifelt angesichts der Trainingsleistungen ohnehin niemand mehr. Am Donnerstag fehlte lediglich Nils Miatke wegen einer Prellung, wird am Freitag aber wieder im Mannschaftstraining zurück erwartet.

Das punktspielfreie Wochenende hatten etliche FCE-Kicker nach Rücksprache mit Trainer Pele Wollitz dazu genutzt, Blessuren vollständig auszukurieren. Nun gilt es für das Team des FC Energie, wieder den Rhythmus aufzunehmen und gegen den SC Paderborn am Sonntag um 13:30 Uhr hellwach zu sein.