Moritz Hartmann will gegen Stefan Mugosa und Erzgebirge Aue endlich wieder gewinnen
Moritz Hartmann will gegen Stefan Mugosa und Erzgebirge Aue endlich wieder gewinnen
2. Bundesliga

Endlich nach Aue

Köln - Der FC Ingolstadt steht unter Zugzwang. Die Rückrunde verlief bislang überhaupt nicht nach Plan, die Verfolger rücken immer näher, da kommt das Spiel beim FC Erzgebirge Aue gerade recht. In Düsseldorf steigt ein Westschlager und Nürnberg will "eine Art Revanche" an Heidenheim nehmen.

FC Erzgebirge Aue - FC Ingolstadt

1. FC Nürnberg - 1. FC Heidenheim

In Düsseldorf steigt beim Spiel gegen den VfL Bochum ein Westduell mit Tradition. 1971 spielten die beiden Teams das erste Mal in der Bundesliga gegeneinander. In der 2. Bundesliga gab es bisher sieben Duelle, in den letzten fünf ist Fortuna Düsseldorf ungeschlagen. Und das soll nach dem Willen von Taskin Aksoy auch so bleiben. "Ein Team, was von mir trainiert wird, spielt immer auf Sieg", gibt der neue Coach die Marschrichtung vor. Der Sieg bei seinem Debüt in Heidenheim (Spielbericht) hat das Selbstbewusstsein der Düsseldorfer gestärkt. "Wir möchten den Schwung mitnehmen und den nächsten Schritt machen", sagt Aksoy und schaut mit Vorfreude auf sein erstes Spiel in der ESPRIT arena: "Ich freue mich sehr auf das erste Spiel vor eigener Kulisse. Die Jungs sind sehr fokussiert darauf, auch den ersten Heimsieg in diesem Jahr einzufahren", beschreibt er die Stimmung im Team.

Sein Pendant Gertjan Verbeek geht das Spiel mit ähnlicher Philospohie und dem gleichen Siegeswillen wie Aksoy an. "Genau wie der Trainer des Gegners gehe auch ich von drei Punkten für meine Mannschaft aus", sagt der Trainer der Bochumer. "So haben wir in dieser Woche trainiert, das ist unsere Philosophie. Wir wollen auswärts gewinnen." Ein Aufeinandertreffen zweier Teams mit Torhunger ist also zu erwarten. Auch wenn bisher in keinem Duell der beiden Teams in der 2. Bundesliga mehr als zwei Tore fielen.

Fortuna Düsseldorf - VfL Bochum ab 18.15 Uhr im Liveticker.