Zusammenfassung

  • Braunschweig feiert wichtigen Heimsieg gegen Duisburg.

  • Duisburg kassiert die dritte Niederlage in Folge.

  • Abdullahi krönt eine bärenstarke Leistung mit einem Tor und einer Vorlage.

Braunschweig - Eintracht Braunschweig schlägt den MSV Duisburg und verschafft sich damit Luft im Abstiegskampf. Das Team von Trainer Torsten Lieberknecht schlug die Zebras am 27. Spieltag mit 3:2 (3:0) und rückte bis auf einen Punkt an den MSV heran. Die Mannschaft von Coach Ilija Gruev hat sieben Punkte Rückstand auf Rang drei, während sich der Gastgeber weiter von den Abstiegsrängen absetzen konnte.

>>> Alle Informationen zur Kampagne "Strich durch Vorurteile"

Ein Doppelpack von Christoffer Nyman (18.) und Frederik Tingager (20.) brachte die Löwen früh auf die Siegerstraße. Der starke Suleiman Abdullahi erhöhte noch vor dem Halbzeitpfiff auf 3:0 (40.). Im zweiten Durchgang zeigte der MSV aber ein deutliches Aufbäumen und kam durch Kevin Wolze (69.) und ein Eigentor von Gustav Valsvik (83.) noch einmal heran.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

"Die zweite Halbzeit war klasse, dass wir so nochmal zurückkommen. Die erste Halbzeit tut dann umso mehr weh!" Moritz Stoppelkamp (MSV Duisburg)

>>> Was verpasst? #EBSMSV hier im Liveticker nachlesen!

In der erste Hälfte war Duisburg phasenweise völlig neben der Spur, kam aber noch einer womöglich deutlichen Ansprache von Gruev wie ausgewechselt aus der Kabine. Doch letztlich brachte Braunschweig den Sieg über die Zeit und fügte Duisburg die dritte Niederlage hintereinander zu.

SID

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Tingager im Zweikampf mit Onuegbu.
Tingager im Zweikampf mit Onuegbu.