Felix Kroos verfolgt Edgar Prib im Mittelfeld - © Martin Rose/Getty Images
Felix Kroos verfolgt Edgar Prib im Mittelfeld - © Martin Rose/Getty Images
2. Bundesliga

Eintracht Braunschweig und Fortuna Düsseldorf trennen sich torlos

Eintracht Braunschweig und Fortuna Düsseldorf trennen sich zum Abschluss des 15. Spieltags der 2. Bundesliga 0:0. Durch das Remis bleiben die Düsseldorfer mit 27 Punkten Fünfter, Braunschweig ist nun mit 13 Zählern auf Platz 16. Die Rheinländer bleiben somit im sechsten Spiel in der 2. Bundesliga ungeschlagen.

Bundesliga Match Facts

Fortuna Düsseldorf, das vor der Partie bei Eintracht Braunschweig die vergangenen fünf Spiele in der 2. Bundesliga in Serie gewinnen konnte, gab vom Anstoß weg den Ton auf dem Platz an. In der 8. Minute kamen die Gäste zum ersten guten Abschluss, als Kenan Karaman auf der rechten Seite durchbrach und am ersten Pfosten Rouwen Hennings fand. Der Abschluss des Kapitäns konnte von Keeper Jasmin Fejzic jedoch mühelos pariert werden.

Nur 60 Sekunden später waren es wieder Hennings und Karaman im Zusammenspiel: Dieses Mal legte Hennings sehenswert in den Lauf von Karaman, der dann aus kurzer Distanz mit links am gut stehenden Fejzic scheiterte. Die Eintracht konzentrierte sich auf das Verteidigen, kam nur selten in die Düsseldorfer Hälfte. Dem Team von Uwe Rösler mangelte es meist an Tempo, Tiefe und Präzision im Angriffsspiel, um die Überlegenheit in eine Führung umzuwandeln.

Kenan Karaman scheitert in der 9. Minute an Jasmin Fejzic - imago images / Hübner

>>> Beim offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Durch eine von Martin Kobylanski getretene Standardsituation kamen die Gäste im zweiten Durchgang dem Tor erstmals nahe: Doch der Kopfball von Nick Proschwitz ging knapp über das Tor (48.). Allerdings stand der Angreifer zum Zeitpunkt der Hereingabe auch im Abseits. Im zweiten Durchgang verlor die Fortuna weiterhin an Durchschlagskraft in der Offensive, spielte sich nicht so gute Möglichkeiten wie in Halbzeit eins heraus. Ein direkter Freistoß von Edgar Prib kam nicht scharf genug auf das Braunschweiger Tor und wurde von Fejzic leicht aufgenommen  - war aber die beste Möglichkeit der Rheinländer (56.).

Andre Hoffmann ist vor Suleiman Abdullahi am Ball - Martin Rose/Getty Images

Die Niedersachsen standen weiterhin sehr sicher und gewannen die entscheidenden Zweikämpfe im und um den eigenen Strafraum. Mit einigen Vorstößen in Form von Kontern, die sie allerdings nicht präzise genug ausspielten, sorgten die Braunschweiger ab und an für Entlastung.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Durch das gerechte Remis bleiben die Düsseldorfer mit 27 Punkten Fünfter. Drei Zähler trennen den Absteiger vom HSV an der Tabellenspitze. Braunschweig ist nun mit 13 Punkten auf Platz 16.

>>> Etwas verpasst? #EBSF95 im Liveticker nachlesen