Bochum - Mit einer etwas breiteren Brust als zuletzt nahmen die Akteure des VfL Bochum am Montag die Vorbereitung auf die Partie bei Hertha BSC in einer Woche auf. Drei Spieler mussten derweil eine Zwangspause einlegen.

Kurzfristig hatte Milos Maric seinen Einsatz gegen den FSV Frankfurt abschreiben müssen, und die muskulären Probleme im Oberschenkel ließen lediglich eine individuelle Einheit des Serben mit Reha- und Fitness-Trainer Stefan Bienioßek zu. Am Dienstag soll Maric allerdings wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können.

Über Beschwerden klagt aktuell auch Faton Toski, dessen großer Zeh Schmerzen verursacht. Er soll am Dienstag laufen und wenn alles gut geht, am Mittwoch beim Freundschaftsspiel gegen Luxemburg mitwirken. Derzeit noch ungewiss ist derweil die Rückkehr von Chong Tese, der sich mit einer Entzündung des Außenminiskus im Knie herumplagt.

Zu früh käme ein Einsatz für Mirkan Aydin, der nach seiner langwierigen Syndesmoseverletzung immerhin das Lauftraining aufnehmen konnte. Ebenfalls an seinem Comeback arbeitet Philipp Bönig, der nach seiner Ellbogen-OP in der Reha weiter Fortschritte macht. An eine Rückkehr ins Mannschaftstraining ist derzeit aber noch nicht zu denken.