Karlsruhe - Großer Tag für KSC-Nachwuchsmann Matthias Zimmermann: Am Dienstag (7. September) erhält der 18-jährige Außenverteidiger die Fritz-Walter-Medaille in Bronze im Jahrgang U 18.

Mit dieser Auszeichnung würdigen der Deutsche Fußball-Bund und die Fritz-Walter-Stiftung herausragende sportliche Leistungen von Nachwuchs-Nationalspielerinnen und -Nationalspielern. Die Verleihung erfolgt am Nachmittag im Vorfeld des A-Länderspiels Deutschland-Aserbaidschan in Köln.

Auf den Spuren von Marin und Co.

"Das ist eine große Ehre für mich", erklärte Zimmermann. "Und es ist darüber hinaus Ansporn für mich, hier im Verein beim KSC weiter Vollgas zu geben, um das bisher Erreichte weiter zu bestätigen."

Prominente Vorgänger und Preisträger aus der Vergangenheit sind unter anderem die WM-Teilnehmer Marko Marin, Toni Kroos, Manuel Neuer und Jerome Boateng.

"Matthias ist ein waschechter Karlsruher, da ist die Freude über so eine Auszeichnung natürlich doppelt groß", erklärte Arnold Trentl, der Sportliche Leiter des KSC. "Diese Auszeichnung unterstreicht, welche gute Nachwuchsarbeit hier seit Jahren gemacht wird."