Dresden - Die Zweitliga-Profis von Dynamo Dresden hatten nach dem intensiven Lauftrainingslager am Montag planmäßig trainingsfrei. Ralf Loose und sein Trainerteam trafen sich trotzdem im Sportpark Ostra zu zwei Trainingseinheiten mit diversen Spielern, die sich bei Dynamo für einen Vertrag empfehlen wollen. Der Cheftrainer nutzte den freien Tag seiner Schützlinge, um sich gleich von elf Testspielern ein genaueres Bild zu verschaffen.

Als einziger Profi der aktuellen Dynamo-Mannschaft war Benjamin Kirsten dabei. Der 24-Jährige gab nach überstanden Knieproblemen erfolgreich sein Trainingscomeback. Der Test-Torwart Bartosz Kaniecki aus Polen verletzte sich in der ersten Trainingseinheit nach einem Zusammenstoß und musste deshalb am Nachmittag aussetzen.

Ralf Loose zog nach beiden Übungseinheiten ein zufriedenes Fazit: "Ich bedanke mich bei allen Probespielern, die sich heute bei uns mit engagierten Leistungen vorgestellt haben. Ich konnte mir in zwei Einheiten einen guten Überblick über jeden Spieler verschaffen. Wir werden uns in Ruhe Gedanken machen, ob uns der eine oder andere auch in der 2. Bundesliga weiterhelfen könnte."

Der französische Mittelfeldspieler Sebastien Renouard bleibt als einziger Testspieler noch bis Donnerstag zur Probe in Dresden und wird voraussichtlich auch am Mittwoch gegen den VfL Pirna-Copitz zum Einsatz kommen.


Alle Probespieler:

Bartosz Kaniecki (Position: Torwart, Nationalität: Polen) Stefano Kunchev (Torwart, Bulgarien), Marko Vasilj (Torwart Kroatien/Schweiz), Nikki Ahamed (Mittelfeld, Sri Lanka/England), Felicio Brown Forbes, (Mittelfeld, Deutschland/Costa Rica), Boy Deul (Mittelfeld, Niederlande), Maximilian Knuth (Mittelfeld, Deutschland), Panagiotis Lagos (Mittelfeld, Griechenland), Sebastien Renouard (Mittelfeld, Frankreich), Tossaint Ricketts (Sturm Kanada/Jamaika), Derrick Fabian Kizito (Sturm, Uganda)