Dresden - Dresdens Cheftrainer Ralf Loose muss mehrere Wochen auf Marcel Heller und Marcel Franke verzichten. Beide Spieler wurden in den zurückliegenden Tagen nochmals intensiv und umfangreich von Dynamos Mannschaftsarzt Dr. Lorenz und Prof. Bonnaire im Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt untersucht.

Die Untersuchung ergab, dass sich Offensivspieler Marcel Heller bei einem Zweikampf am fünften Tag des Trainingslagers in Antalya einen Riss des vorderen Syndesmoseband im rechten Sprunggelenk zugezogen hat. Da ausschließlich das Syndesmoseband des Bandapparates von Heller beschädigt wurde, wird der 25-Jährige konservativ behandelt. Er wird nun für etwa sechs Wochen einen Spezialschuh tragen, bevor eine weitere MRT-Untersuchung zur Kontrolle des Heilungsverlaufes darüber entscheidet, wie der weitere zeitliche Ablauf der Therapie verläuft.

Zeitpunkt der Rückkehr offen

Bei Marcel Franke wurde ebenso eine MRT-Untersuchung durchgeführt. Diese ergab, dass sich der 18-Jährige einen Muskelfaserriss im linken Adduktorenbereich zugezogen hat. Franke klagte im Trainingslager über anhaltende Beschwerden und reiste gemeinsam mit Marcel Heller bereits am vergangenen Sonntag frühzeitig aus dem Türkei-Camp zu genaueren Untersuchungen nach Dresden zurück. Nach etwa vier Wochen wird bei Dynamos jüngstem Spieler im Kader ebenfalls ein Kontroll-MRT durchgeführt.

Wann Franke und Heller wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können, ist im Moment noch nicht abzusehen und hängt entscheidend vom Heilungsverlauf in den kommenden Wochen ab.