Der Kader des MSV Duisburg für die Saison 2010/11 nimmt so langsam aber sicher Formen an.

Sportdirektor Bruno Hübner, der seit Wochen mit Hochdruck am neuen Gesicht des MSV arbeitet, gelang es in dieser Woche einen "Dreierpack" zu schnüren.

Herzog weiter beim MSV

Marcel Herzog unterzeichnete einen neuen Vertrag und bleibt demnach für zwei weitere Jahre ein "Zebra".

"Wir wissen, was wir an Marcel haben. Wenn es darauf ankam, konnten wir uns stets auf seine Leistung verlassen und zudem ist er charakterlich einwandfrei. Ich freue mich, dass wir uns einigen konnten und zwei weitere Jahre miteinander arbeiten können."

Der Schweizer Schlussmann, der bereits seit drei Jahren das "Zebra" auf der Brust trägt zeigte sich zufrieden, dass er den neuen Weg in Duisburg mitgehen kann: "Nach drei Jahren fühle ich mich in Duisburg heimisch und ich mag die Menschen und unsere Fans. Deswegen freut es mich natürlich weiterhin für den MSV spielen zu können. Ich will in den nächsten zwei Jahren helfen, eine junge aber dennoch ambitionierte Mannschaft, zu führen und das Team und unsere Fans wieder zu einer Einheit werden zu lassen."

Weitere Entscheidungen

Neben Herzog bleibt auch ein echtes Duisburger Eigengewächs dem MSV erhalten. Kevin Grund verlängerte seinen Vertrag um ein weiteres Jahr und hofft nun darauf, dass er nach dem schwierigen letzten Jahr mit Ausbildung und Verletzung wieder dauerhaft seine Leistung zeigen kann. Damit bestätigen die Verantwortlichen auch die gute Jugendarbeit beim MSV.

Mit Daniel Reiche konnte der Sportdirektor des MSV noch einen weiteren jungen Spieler mit Perspektive nach Meiderich holen. Der 22-Jährige ist der Kapitän der Regionalligamannschaft des VfL Wolfsburg und hat für die Wölfe 99 Regionalligapartien als Kapitän dieses Teams bestritten.

Einmal durfte der Innenverteidiger auch schon Bundesligaluft schnuppern. In der Saison 2008/09 wechselte ihn Felix Magath in der 70. Minute beim Gastspiel in Berlin ein. Reiche unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag mit einer leistungsbezogenen Option für ein drittes Jahr.